Und dann war ich süchtig...

Heute war seit Wochen mal wieder ein 'guter' Tag... Naja, ich habe eine 2 in Kunst und hab Mathe mal wieder verstanden. Meine Freunde haben mich mal nicht gefragt, wie es mir geht und mein Vater hat heute auch nicht mit seiner harmoniebedüftigkeit genervt. Meine große Schwester war zu Hause (Sie wohnt eigentlich bei ihrem Freund), meine kleine Schwester hat mich nicht genervt und ich hatte Spaß mit meinem Bruder. Seit Wochen habe ich mal wieder gelacht - und es war nicht gefaked. Und ich kann trotzdem nicht sagen, dass ich mich heute nicht geritzt hab... Was stimmt bloß nicht mit mir?? Objektiv betrachtet ist das das dümmste, was man machen kanm, aber ich kann nicht mehr so denken. Ich gebe mir für alles die Schuld, gebe mir selbst so viele Aufgaben, dass man es nie im Leben schaffen könnte, schlafe dann den ganzen Tag, weil ich überfordert bin, schaffe manchmal nichtmal meine Hausaufgaben und kann mich sowieso nicht konzentrieren - Und am Abend bemerke ich, dass ich nichts geschafft hab und bestrafe mich... Und heute hab ich viel geschafft und war glücklich. Ich bin erschöpft und wollte nur noch ein bisschen Musik im Bett hören... Und konnte die Klinge nicht ruhen lassen. Es wird zu einer Sucht. Nach kurzer Zeit. Ich will mir wirklich hilfe holen und es jemanden sagen, aber ich habe so viel Angst, dass ich es dann doch nicht mache...

7.3.16 20:55

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(7.3.16 22:13)
Schau doch mal hier unter Bachblüten-Selbsttest nach.
Dein Ritzen ist ein Hilfeschrei Deiner Seele und Bachblüten heilen die Seele.

www.bachbluetentest.com

Liebe Grüße Renate

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen